Social Media







 

Aktuellste News 17/18 Aktive 1.

13.08.2017


1. Spieltag


TSV Wittlingen 1:3 FC Engstingen


Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn bereits nach 11. Spielminute führten die Gastgeber durch einen herrlichen 18-Meter-Schuss von Moritz Krohmer mit 1:0. Doch die Gäste schlugen in Form von Markus Vöhringer zwei Mal gnadenlos zurück (15. und 19.) als die Abwehr der Einheimischen zwei Mal schlecht aussah und sich düpieren lies. Pech hatte Wittlingen als der schwach und einseitig leitende Schiedsrichter einen klaren Foulelfmeter an Krohmer nicht ahndete (22.). Wittlingen mühte sich, vergab aber zwei Mal in aussichtsreicher Position (23. und 27.)


Nach dem Seitenwechsel bemühten sich Wittlingen,  doch stand der FCE gut und verteidigte mit Mann und Maus. Das Spiel, geprägt von zahlreichen Unterbrechungen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und es kamen wenige Tormöglichkeiten zustande. Eine davon nutzten die Gäste konsequent nach einem Konter aus. Schenk spielte sich auf der rechten Seite durch und bediente den abseitsverdächtigen Schäfer, der ungehindert zur 1:3-Führung einschieben konnte (70.).  Auch in dieser Situation sahen die Gastgeber in der Rückwärtsbewegung und im Defensivverhalten nicht gut aus. Im Anschluss verteidigen die Gäste das Ergebnis geschickt und entführten nicht unverdient die Punkte vom Hockenloch.

07.08.2017



FC Engstingen holt sich den begehrten Lichtensteinpokal


Ingo Dohrmann trifft im Finale gegen Turnierausrichter TSV Genkingen.


Der TV Unterhausen verliert das Halbfinale im Elfmeterschießen.              

Zum Turnierauftakt präsentierte sich der Gastgeber TSV Genkingen gleich in Torlaune. Mit einem mehr als deutlichen 10:0 wurde die drei Klassen tiefere SG Gächingen/Kohlstetten abgefertigt. Daniel Gentz trug sich doppelt in die Torschützenliste ein. Alexander Hantel, Daniel Saur, Fabian Saur, Patrick Deh, Kevin Grauer, Dominik Mayer, Jos Elses und Timo Fetzer waren die weiteren Torschützen.


Das Eröffnungsspiel der Gruppe 2 entschied die SGM Holzelfingen/Honau gegen den FC Sonnenbühl mit 2:0.

Der zweite Turniertag, vor einer prächtigen Zuschauerkulisse, wurde mit der Partie der beiden Bezirksligisten TSV Genkingen gegen den FC Engstingen eröffnet. Im Spiel der beiden Turnierfavoriten war der TSV Genkingen zunächst die agilere Mannschaft, der FC Engstingen nutzte jedoch seine erste Torchance und ging nach einem Eckball, den Armin Dietmann aus kurzer Distanz ins Tor bugsierte, mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Habzeitpfiff war es Daniel Gentz, der bereits mit seinem dritten Turniertreffer, mit einem satten Flachschuss zum 1:1-Ausgleich traf.


Die besseren Chancen


Im zweiten Durchgang hatte der FCE dann mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Nick Weinbörner ließ die größte FCE-Chance aus, als er völlig freistehend vor TSV-Torhüter Tobias Heinzelmann scheiterte. Somit blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Mit dem Spiel gegen die SGM Holzelfingen/Honau stieg der TV Unterhausen als Titelverteidiger im zweiten Spiel am zweiten Turniertag ebenfalls ins Turnier ein. Und das Team von Andreas Zwickel schien sich viel vorgenommen zu haben. Mit 5:1 besiegte der TVU im Derby die SGM Holzelfingen/Honau.


Am dritten Turniertag musste Gächingen/Kohlstetten ihre Partie gegen den FC Engstingen auf Grund Personalmangel absagen und so wurde die Partie mit 3:0 für den FCE gewertet. Mit einem weiteren klaren und deutlichen 6:1 gegen den FC Sonnenbühl sicherte sich der TV Unterhausen in der Gruppe B den Gruppensieg und den Halbfinaleinzug.


Als Gruppensieger der Gruppe A traf der TSV Genkingen im ersten Halbfinale auf die SGM Holzelfingen/Honau, die sich als Gruppenzweiter der Gruppe B ebenfalls qualifizierte. Der TSV Genkingen war dann zwar gleich spielbestimmend, schaffte es jedoch zunächst nicht, sich gute Torchancen zu erspielen. Die SGM Holzelfingen/Honau hielt mit viel Einsatz und Kampf dagegen, war jedoch meist mit Defensivaufgaben beschäftigt. So dauerte es bis zur 13. Minute, ehe Alexander Hantel mit einem Kopfball die erste gute Genkinger Torchance hatte. Dominik Mayer schloss kurze Zeit später eine schöne Kombination zum verdienten 1:0 für den TSV ab.  Weitere gute Chancen, die Partie bereits im ersten Durchgang zu entscheiden, ließ der TSV Genkingen dann aber aus. Nach Wiederanpfiff konnte die SGM die Partie offener gestalten und so hatten beide Teams gute Torchancen. Sechs Minuten vor dem Abpfiff war es Fabian Saur, der einen Foulelfmeter zum 2:0-Endstand für den TSV Genkingen verwerten konnte.


Im zweiten Halbfinale sahen die zahlreichen Zuschauer mit der Partie des TV Unterhausen gegen den FC Engstingen das letztjährige Finale des Lichtensteinpokal-Turniers.  Der Bezirksligist aus Engstingen erwischte den besseren Start und hatte gleich eine gute Chance durch Kolja Späth. In der Folge entwickelte sich eine offene Partie, in der ein Ligaunterschied nicht zu erkennen war. In einer von beiden Seiten hart umkämpften Partie mit vielen Foulspielen hatte Sebastian Bechtle mit einem satten Schuss aus 25 Metern, den FCE-Torhüter Jonas Dohrmann gerade noch über die Late lenken konnte, die beste Torchance bis dato. Im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie weiter offen. Engstingen hatte Mühe mit dem Aufbauspiel und so blieben Chancen die Seltenheit. Nach Ende der regulären Spielzeit blieb es beim 0:0, sodass ein Elfmeterschießen über den Finaleinzug entscheiden musste. Hier konnte FCE-Torhüter Jonas Dohrmann einen Elfmeter entschärfen und ein weiterer TVU-Spieler schoss an die Latte, sodass sich der FC Engstingen mit 4:1 durchsetzte.

Lotterie vom ominösen Punkt.


Auch das Spiel um den dritten Platz zwischen dem TV Unterhausen und der SGM Holzelfingen/Honau wurde in einem reinen Elfmeterschießen entschieden. Hier setzte sich die SGM Holzelfingen/Honau mit 3:1 durch, da Torhüter Julian Vollmer dreimal parieren konnte. „Trotz des vierten Platzes bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft total zufrieden, da wir spielerisch, auch gegen den zwei Liga höher spielenden FC Engstingen, sehr gut gespielt haben“, so TVU-Trainer Andreas Zwickel: „Wir sind erst seit zwei Wochen im Training und die Neuzugänge haben sich bereits sehr gut integriert. Wir wollen in der neuen Saison auf jeden Fall oben mitspielen.“

Im Endspiel zwischen den beiden Bezirksligisten TSV Genkingen und dem FC Engstingen hatte der FC in der neunten Minute durch Armin Dietmann die erste Chance. Sein Schuss wurde gerade noch abgefälscht. Die Partie war von viel Taktik geprägt, da keine Mannschaft einen entscheidenden Fehler machen wollte. Daniel Saurs Schuss in der 16. Minute war die erste Genkinger Torchance, und quasi der Hallo-Wach-Effekt für den Gastgeber. Genkingen übernahm nun das Spiel und drückte auf den Führungstreffer. Nach toller Vorarbeit von Daniel Gentz scheiterte Daniel Saur mit einem präzisen Flachschuss am stark haltenden FCE-Torhüter Jonas Dohrmann (25.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff ließ Patrick Deh noch eine gute Freistoßchance aus.


Überraschende Führung


Im zweiten Durchgang setzte Genkingen den FCE sofort unter Druck, sodass Engstingen oft nur mit langen Bällen zur Spieleröffnung kam. In der 39. Minute konnte Ingo Dohrmann den FC Engstingen dann etwas überraschend mit 1:0 in Führung bringen, als er einen Freistoß von Stefan Baisch über die Linie drückte. In der Folge versuchte Genkingen alles um den Ausgleich zu erzielen, die Engstinger Defensive stand jedoch sehr kompakt und sicher und hatte auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. In den letzten acht Spielminuten stürmte auch Defensiv-Spezialist Patrick Deh im Angriff mit, doch auch diese taktische Änderung änderte nichts mehr. In der Schlussphase hatte der FCE sogar die besseren Torchancen und feierte schließlich den dritten Turniersieg beim Lichtensteinpokal in den letzten vier Jahren.


Im nächsten Jahr ist der FC Sonnenbühl der Ausrichter des Lichtensteinpokals. Der Klassiker im Schatten des Schlosses lebt.

Saison 16/17 beendet

FC Engstingen - SV Pfrondorf 1903 2:0


Im „Endspiel“ zur Vermeidung der Abstiegsrelegation hat sich der FC Engstingen mit 2:0 (0:0) gegen den SV Pfrondorf durchgesetzt. Die Engstinger tauschen mit Pfrondorf die Plätze, dürfen den direkten Klassenerhalt feiern – was sie beim Mannschaftsausflug nach Ungarn an diesem Wochenende gebührend erledigen werden.


400 Zuschauer lockte die Partie nach Großengstingen, die Pfrondorfer Fans machten mit Transparenten und einer kleinen Pyroshow in der Pause Stimmung, die Engstinger hatten die stimmgewaltigen Handballer des TVG zur Unterstützung. Auf dem Spielfeld herrschte indes zunächst Vorsicht. Beide Mannschaften waren defensiv orientiert. Auf Pfrondorfer Seite verständlich, hätte dem SVP doch ein Unentschieden für den direkten Klassenverbleib gereicht. Die gute Stimmung am Spielfeldrand trieb die beiden Teams in der ersten Hälfte zunächst nicht zu Höchstleistungen, Torchancen waren kaum zu sehen.


Die Engstinger Führung durch Pascal Gauß mit einem Schuss aus 22 Metern unter die Latte (48. Minute) veränderte die Lage. Pfrondorf musste mehr nach vorne tun, Engstingen hatte nun Platz, um sein Konterspiel aufzuziehen. Die besseren Chancen boten sich indes zunächst den Tübinger Vorstädtern. Maik Rockenbauch verpasste mit seinen Heber nur knapp das Tor (52.), ein Treffer (82.) wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Das späte 2:0 (84.) brachte die Entscheidung: eine Freistoßflanke von Stefan Baisch köpfte Kai Schenk unhaltbar ein. So kann Trainer Nico Gotthardt den FCE nun mit dem erreichten Klassenverbleib in Richtung TSV Wittllingen verlassen.


FC Engstingen: Dohrmann - Vöhringer, Baisch, Werz (90. Stooß), Vöhringer, Dohrmann, Gern, Armbruster, Dietmann (62. Schmid), Schenk, Gauß (85. Lindner)


SV Pfrondorf: Pleeß - Badke, Füger, Kuti (62. Schwarz), König, Mader, Steib, Rockenbauch (78. Meslin), Felici, Seitz (88. Badalli), Wittlinger


Zuschauer: 500


Tore: 1:0 Pascal Gauß (48.), 2:0 Kai Schenk (84.)

28.05.2017


TV Derendingen 0:1 FC Engstingen 0:1 Vöhringer, Sven (88.)


Kartenfestival in Derendingen: Schiesrichter Henriß stellte gleich drei Spieler, in der aber insgesamt fairen Partie, vom Platz. In dem von viel Kampf und Einsatz geprägten Spiel musste zunächst Kevin Bitzer vom FCE nach einer knappen Stunde wegen Meckerns runter. Nur wenig später holte TVD-Torjäger Paul Poddig den Engstinger Gern von Hinten von den Beinen - glatt Rot. Und nach einem Foul an der Außenlinie sah Klett, der gegen Gauß zu spät kam, ebenfalls glatt den roten Karton., was zu einingen Diskussionen führte.
Die Hausherren waren im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft und hatten auch die besseren Möglichkeiten, allerdings fehlte es ein wenig an der Präzision.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Albkicker aber immer besser in die Partie und übernahmen das Kommando. Der TVD blieb aber mit schnellen Vorstößen immer gefährlich. Die Entscheidung dann kurz vor Abpfiff:   nach einem langen Ball nahm Sven Vöhringer den Ball direkt und markierte das viel umjubelte 1:0 für den FCE. Aufgrund des Engagement und Moral geht der Sieg in Ordnung.

 


21.05.2017


FC Engstingen 7:0 SSV Reutlingen II


1:0 Bitzer, Kevin (6.) 2:0 Schmid, Tobias (21.) 3:0 Schenk, Kai (36.) 4:0 Gern, Jens (51.) 5:0 Vöhringer, Markus (66.) 6:0 Vöhringer, Markus (84.) 7:0 Thum, Emanuel (90.)


Die Hausherren gingen durch Kevin Bitzer früh in Führung. Der FCE dominierte das gesamte Spiel und ließ keine Chancen des Tabellenletzten zu. Der FCE erhöhte schnell durch Tobi Schmid, nach überragender Vorarbeit von Armbruster, auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit köpfte Kai Schenk den Ball in die Maschen zum 3:0. Nach der Pause änderte sich nicht viel: Die Albkicker hatten alles im Griff und nach schönem Zusammenspiel über links, erzielte Jens Gern das 4:0. Durch einen schönen Doppelpack von Markus Vöhringer stand es nun 6:0. Emanuel Thum machte dann den 7:0-Endstand perfekt. Das einzige was sich die Hausherren vorzuwerfen hatten, waren zahlreiche weitere vergebene Torchancen - dennoch nimmt der FCE wichtige Punkte mit im Abstiegskampf mit.

14.05.2017


TSV Sickenhausen 2:1 FC Engstingen


Der Gastgeber begann stark und ging mit der ersten guten Chance durch Petrolo gleich mit 1:0 in diesem Sechs-Punkte-Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in Führung. Vorausgegangen war ein Pass von Kandlbinder in die Schnittstelle der Gäste-Abwehr, der Stürmer der Grün-Weißen überspielte Torwart Dohrmann und markierte so seinen 13. Saisontreffer. Wenig später ein Standard aus dem Halbfeld für die Albkicker: der stramm geschossene Ball flog in den Sechzehner und  wurde von Dohrmann per Kopf  ins lange Eck zum überraschenden 1:1-Auslgeich verlängert - Torwart Starzmann war chancenlos.

In Halbzeit zwei hatten beide Mannschaften ihre Momenten und Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Es dauerte bis zur 85. Minute als sich Petrolo durchsetzte und auf Pichler querlegte, dieser hatte dann wenig Mühe das Spielgerät zum viel umjubelten 2:1-Siegtreffer über die Linie zu schieben.

07.05.2017


FC Engstingen - TSV Dettingen/Erms 1:5


FC Engstingen: Dohrmann, Vöhringer, Baisch (58. Barho), Werz (70. Schmid), Vöhringer, Armbruster, Bitzer, Kaufmann (62. Thum), Gern, Schenk (78. Lindner), Gauß


Die Gäste aus dem Ermstal lagen nach Treffern von Maurer, Randecker und Beckert bereits nach 20 Minuten mit 3:0 in Front. Erst danach kamen die Hausherren ins Spiel und kreierten sich Torchancen. Den 1:3-Anschlusstreffer markierte Kevin Bitzer nach einem Foulelfmeter noch vor der Pause. Wer nun dachte, dass der FCE nochmals aufkam, der irrte, denn Dettingen hatte im zweiten Abschnitt alles im Griff und erhöhte durch zwei weitere Tore von Beckert auf 5:1. Ein Big Point gegen einen direkten Konkurrenten für die Türkoglu-Elf im Kampf um den Klassenerhalt.


Platzverweise: Gelb-Rot gegen Kevin Bitzer (77./FC Engstingen)

01.05.2017


SG Reutlingen 6:2 FC Engstingen


Riesenchance gleich nach 120 Sekunden für die Gäste von der schwäbischen Alb, doch Sebastian Kaufmann vergab freistehend. Pech gleich danach für Engstingen, dass Spielertrainer Nico Gotthardt mit ausgekugeltem Schultergelenk verletzt ausscheiden musste. Nach zehn Minuten erkämpfte sich SG-Torjäger Daniel Genuardi am Strafraum den Ball und erzielte dynamisch die Führung. Fast hätte er kurz darauf nachgelegt, aber FCE-Schlussmann Jonas Dohrmann konnte parieren. Ein abgefälschter Freistoß von Kai Schenk  brachte etwas überraschend den 1:1-Ausgleich. In der Folge musste SG-Torwart Rüdiger Nägele gegen Sebastian Kaufmann retten. Nach einer halben Stunde brachte Andreas Bäuerle per Kopf, nach Ecke Mojsisch,  erneut die Hausherren in Front. Wenig später schickte  Heidt mit einem sehenswerten Pass Genuardi auf die Reise, der aus spitzem Winkel an den Außenpfosten. Als David Mojsisch, nach nach Vorarbeit von Locher, nur noch einschieben musste fiel noch vor der Pause das 3:1.

Nach Wiederanpfiff gelang Genuardi ein Traumtor: Der SG-Torjäger nahm den Ball mit der Brust an und zirkelte das Spielgerät mit links aus 20 Metern ins Lattenkreuz (51.). Nur 60 Sekunden später konnte Sebastian Kaufmann aus dem Gewühl heraus zum 2:4 verkürzen. Nach einer Kopfballchance durch Schenk, die Rüdiger Nägele entschärfen konnte, lief die SG einen Konter in Überzahl und Kapitän Andreas Heidt konnte zum 5:2 abschließen. Daniel Genuardi machte dann sein drittes Tor in der 70. Minute, als er von dem agilen Maxim Mazurow per Querpass eingesetzt wurde und den Ball aus zehn Metern unter die Latte setzte. Engstingen hatte noch zwei Chancen, letztlich blieb es bei dem souveränen Heimsieg für die Kurth-Elf.

24.04.2017


FC Engstingen - SV Wendelsheim 1930 1:0


Die Hausherren gingen schon nach vier Minuten durch ein sehenswerten Kopfballtreffer von Kai Armbruster, mit 1:0 in Front. Im weiteren Spielverlauf dominierte der FCE die Partie und kam so zu weiteren Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Bis zur Halbzeitpause verlief dann das Spiel ausgeglichen.


In Halbzeit zwei starteten die Wendelsheimer besser und drückten auf den Ausgleich. Die Engstinger verteidigten aber gut, sodass keine zwingende Möglichkeiten zu Stande kamen. Die zweite Hälfte war geprägt von Kampf und Einsatz um jeden Ball, weshalb es mehrere kleine Unterbrechungen gab. Letztendlich sicherte der FCE den Sieg und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.


FC Engstingen: Dohrmann, Vöhringer (89. Schmid), Werz, Vöhringer, Dohrmann, Gern, Gotthardt, Armbruster, Bitzer (77. Thum), Kaufmann (67. Lindner), Schenk (92. Barho)


  

Tore: 1:0 Kai Armbruster (4.)

18.04.2017


SpVgg Mössingen - FC Engstingen 2:2


Die Engstinger hatten nach einer halben Stunde die große Chance zur Vorentscheidung – doch Markus Vöhringer setzte einen Foulelfmeter übers Tor.


In der zweiten Hälfte stellte Mössingen um, spielte noch offensiver und schaffte den Ausgleich. In der Schlussphase drängte die SpVgg sogar auf den Sieg, aber auch Engstingen hatte noch zwei große Chancen: Ein Gotthardt-Kopfball verfehlte jedoch das Tor, und der eingewechselte Tobias Schmid scheiterte an Igor Anziferow im SpVgg-Tor.


FC Engstingen: Dohrmann, Vöhringer, Baisch, Werz (55. Schmid), Vöhringer, Gotthardt, Armbruster, Bitzer, Gern, Schenk (90. Armbruster), Lindner (93. Butterstein)


Tore: 0:1 Gotthardt (13.), 0:2 Armbruster (21.), 1:2 Bendouma (72.), 2:2 Wagner (85.)


Rot: Baisch (8./FC Engstingen/Notbremse)


Besondere Vorkommnisse: Vöhringer (FC Engstingen) verschießt Foulelfmeter (30.).

13.04.2017


FC Engstingen
1:0 Baisch, Stefan (3.) 2:2 Baisch, Stefan (95.)


Endergebnis 2:2

TSV Wittlingen
1:1 Krohmer, Moritz (14.) 1:2 Maier, Sebastian (64.)

In einem unterhaltsamen Albderby durften sich die Gastgeber über einen Last-Minute-Punkt freuen.  Guter Start für die Hausherren, die durch Stefan Baisch bereits nach drei Minuten in Front lagen. In der Folgezeit übernahm aber der Tabellenzweit aus Wittlingen die Spielkontrolle und glich durch Mittelfeldstratege Moritz Krohmer wieder aus.

Im Halbzeit zwei hätte der FCE wieder in Führung gehen können, doch Kai Schenk hämmert den Ball nur an die Latte (56.). Wittlingen effektiver und erzielt wenit später durch Torjäger Sebastina Maier die 2:1-Führung. Im Anschluss versuchte die Gotthardt-Elf alles und wurde in der Nachspielzeit belohnt: Langer Ball von Torwart Dohrmann, der Ball landete bei Baisch und der überlistete Eißele zum viel umjubelten 2:2-Ausgleich.

08.04.2017


TSV Ofterdingen - FC Engstingen 3:0


Tabellenführer Ofterdingen behauptete souverän die Tabellenführung gegen aufmüpfige Engstinger. So begann der FCE mit aggressiven Pressing und lies die Ofterdinger überhaupt nicht ins Spiel kommen. Aber nach 15 Minuten legte der TSV los, ließ Ball und Gegner laufen.


Nach 34 Minuten war es dann Claudio Rago, der sich auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und den Ball souverän ins lange Eck schob. Kurz danach war erhöhte Verlio Vitale mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 (39.). Danach hatten die Gäste aus Engstingen Probleme nochmal ins Spiel zu kommen. Lediglich durch Standardsituationen blieben sie gefährlich. Den Schlusspunkt setzte wie schon in der Vorwoche der eingewechselte Kevin Schneider (90.).


FC Engstingen: Dohrmann - Vöhringer, Baisch, Werz (81. Thum), Vöhringer, Gern, Gotthardt, Armbruster (73. Lindner), Bitzer (64. Stooß), Kaufmann (70. Schmid), Schenk

03.04.2017


FC Engstingen - TB Kirchentellinsfurt 0:4


Die Gäste aus Kirchentellinsfurt erzielten kurz vor der Halbzeit durch einen Doppelschlag, ausschlaggebend waren zwei individuelle Fehler der Engstinger, die 2:0-Führung durch Hombach und La Forza.


Nach Wiederanpfiff erwischten die Albkicker den besseren Start, doch der TBK blieb vor allem durch Standardsituationen gefährlich, wie beim 3:0, als Dohrmann den Ball vom Pfosten an den Rücken bekam und der Ball hinter der Linie landete. Danach gab es keine nennenswerten Aktionen mehr, bis zum 4:0 der Gäste, durch eine Einzelaktion von Vasilopoulos fünf Minuten vor dem Schllusspfiff.


FC Engstingen: Dohrmann, Baisch, Werz, Vöhringer, Vöhringer, Armbruster, Stooß, Bitzer, Kaufmann, Gern, Lindner.

So, 26.03.17 15:00 Uhr|23. Spieltag


Das ist ein Ausrufezeichen. Die Kicker von der schwäbischen Alb haben das Auswärtsspiel beim kroatischen Titelaspiranten überraschend souverän gewonnen und sich damit Luft zu den Abstiegsrängen verschafft. Zunächst lief es für die Gastgeber auf dem Rasenplatz des Stadions der Dietweg-Sportanlage nach Plan, denn Dennis Pascolo brachte Croatia mit 1:0 in Front (22.). Die von ihrem Trainer Nico Gotthardt taktisch sehr gut eingestellten Albkicker ließen sich trotz des Rückstandes nicht beirren und  hielten mit Disziplin und Einsatz dagegen. Nach einem kapitalen Fehler in der Croatia-Hintermannschaft gelang den Gästen  durch Mario Werz (29.) der 1:1-Ausgleich. In der Folgezeit hatte die Mutapcic-Elf weiter ein spielerisches Übergewicht, aber ohne nennenswerte Chancen.

Auch in Halbzeit zwei änderte sich nicht viel: Croatia versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen, aber letztlich fehlte die Durchschlagskraft gegen eine kompakte FCE-Defensive. Ganz anders die Gäste, die konsequent und eiskalt ihre wenigen Möglichkeiten nutzten und am Ende einen 4:1-Auswärtserfolg feierten. Mit der fünften Saisonniederlage rutschen die Kroaten auf Platz drei ab - Engstingen klettert durch den achten Erfolg in dieser Spielzeit auf Platz acht.


Giovanni De Nitto,  am 26.03.2017 20:13 Uhr



SV Croatia Reutlingen - FC Engstingen 1:4


FC Engstingen: Dohrmann, Vöhringer, Baisch, Werz, Vöhringer, Dohrmann, Gern, Armbruster (91. Gotthardt), Bitzer, Dietmann, Schenk


Zunächst lief es für die Gastgeber auf dem Rasenplatz des Stadions der Dietweg-Sportanlage nach Plan, denn Dennis Pascolo brachte Croatia mit 1:0 in Front (22.). Die von ihrem Trainer Nico Gotthardt taktisch sehr gut eingestellten Albkicker ließen sich trotz des Rückstandes nicht beirren und hielten mit Disziplin und Einsatz dagegen. Nach einem kapitalen Fehler in der Croatia-Hintermannschaft gelang den Gästen durch Mario Werz (29.) der 1:1-Ausgleich.


Auch in Halbzeit zwei änderte sich nicht viel: Die Gäste spielten konsequent und nutzten eiskalt ihre wenigen Möglichkeiten und feierten am Ende. Mit der fünften Saisonniederlage rutschen die Kroaten auf Platz drei ab.

 

Tore: 1:0 Dennis Pascolo (22.), 1:1 Mario Werz (29.), 1:2 Kai Schenk (57.), 1:3 Jens Gern (70.), 1:4 Mario Werz (83.)

20.03.2017


FC Engstingen - SV Zainingen 0:2


In der ersten Halbzeit war das Spiel relativ ausgeglichen und es gab keine nennenswerten Torchancen, bis auf das 0:1 kurz vor der Pause durch Blochinger, nach Vorarbeit Szymanski. Die Hausherren liefen in einen Konter, diesen spielten die Gäste von der vorderen Alb eiskalt zu Ende.


Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel. Beide Mannschaften agierten mit viel Kampf und Einsatz. Eine Viertelstunde vor Schlusspfiff verlängerten die Zaininger einen Freistoß und Lars Maucher stand goldrichtig und schob am zweiten Pfosten ein - 0:2. Engstingen bemühte sich, konnte aber keine Tore erzielen.


FC Engstingen: Dohrmann, Vöhringer, Baisch, Werz (61. Dietmann), Vöhringer (80. Bitzer), Dohrmann, Armbruster (77. Thum), Kaufmann, Gern, Gauß, Lindner (70. Schenk)

13.03.2017


SV Dettingen/Rottenburg – FC Engstingen 0:1

Big Point im Abstiegskampf für die Gäste von der Schwäbischen Alb. Markus Vöhringer sorgte mit seinem verwandelten Foulelfmeter für einen überraschenden 1:0-Auswärtssieg des FC Engstingen beim favorisierten Team aus Dettingen/Rottenburg. Kurios war folgendes: Der Torschütze scheiterte zunächst mit dem ersten Versuch an Torwart Chengula, aber der Schiedsrichter ließ den Strafstoß, sehr zur Überraschung und Unmut der Hausherren, wiederholen. Der Schlussmann hatte sich angeblich nach vorne bewegt.

Die Hausherren dominierten fast über die gesamte Spielzeit die Partie und drückten auf den Ausgleich, aber mit Glück und Geschick schaukelten die Gäste den Sieg nach Hause.

FC Engstingen:


Dohrmann – Vöhringer (80. Bitzer), Baisch, Werz, Vöhringer, Dohrmann, Stooß, Kaufmann (72. Armbruster), Gern, Schenk (91. Thum), Lindner (63. Dietmann)

Tore: 0:1 Vöhringer (61. Foulelfmeter)

05.03.2017


FC Engstingen - SSC Tübingen 1:1


Am ersten Spieltag nach der Winterpause trafen der

FC Engstingen und der SSC Tübingen auf dem Hartplatz in Großengstingen aufeinander.


Der FC Engstingen startete besser in die Partie und kam schnell zu Chancen durch Kaufmann und Lindner, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Bis zur 60. Minute neutralisierten sich die beiden Teams und es gab keine nennenswerten Aktionen oder
Tormöglichkeiten.

Als kurz darauf ein Spieler des SSC verletzt auf dem Platz lag, hörten die Engstinger auf zu spielen und wollten den Ball ins Aus spielen.


Ein Spieler des SSC erkannte die Situation nicht, schnappte sich den Ball und schob zum 0:1 für den SSC ein. Als auch dieser über die Situation aufgeklärt wurde, ließ der SSC den FCE ungehindert durchlaufen und ein Tor zum 1:1 erzielen,  was von sehr großem Fair-Play zeugt.


Dies war auch gleich der Endstand.

FC Engstingen: Dohrman -, Vöhringer, Baisch (55. Armbruster), Werz (79. Dietmann), Vöhringer, Dohrmann, Stooß, Kaufmann, Gern, Schenk (72. Gauß), Lindner.

SSC Tübingen: Ehrhardt – Annel, Jentsch, Andacic, Sevinc, Chatziliadis, Rauscher, Klaiber, Katsaras, Kyei, Rendler.

11.12.2016


FV Bad Urach 0:3 FC Engstingen

0:1 Dietmann, Armin (44.) 0:2 Schenk, Kai (77.) 0:3 Vöhringer, Markus (80.)


Irgendwie ist beim FVU der Wurm drin.  Nach der dritten Niederlage in Folge sind die Zittelstätter auf den 13 Tabellenplatz abgerutscht, was momentan  die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Die Gastgeber begannen stark, hatten Ball- und Spielkontrolle und eine Vielzahl von hochkarätigen Tormöglichkeiten. Doch die FVU-Offensivabteilung scheiterte  am  guten FCE-Schlussmann Dohrmann oder am eigegen Unvermögen. Ganz anders die Gäste von der schwäbischen Alb: Armin Dietman erzielte kurz vor der Halbzeit, praktisch mit der ersten gefährlichen Offensivaktion, die überraschende 1:0-Führung für Engstingen.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel: Urach dominierte das Spiel, traf aber das Tor nicht. Auf der Gegenseite agierte der FCE weiter aus einer kompakten Abwehr heraus und lauerte auf seine Chancen: Kai Schenk und Markus Vöhringer machten mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Miunten den Deckel auf die Partie. Die Hausherren versuchten alles, aber es sollte nicht einmal der Ehrentreffer mehr gelingen. Engstingen klettert mit dem sechsten Saisonerfolg auf Tabellenplatz zehn - Urach gewann nur eines der letzten zehn Spielen. "Wir domnieren die Parte, haben eine Vielzahl von klarsten Torchancen aber machen das Ding einfach nicht. Engstingen kommt zwei Mal vor das Tor und erzielt drei Treffer", ärgerte sich FVU-Coach Robert Michnia.


(swp)

20.11.2016



Der FC Engstingen startete gut in dieses Spiel und hatte zunächst mehr Ballbesitz. Die Derendinger konzentrierten sich auf die Defensihve und lauerte auf Konter, die der FCE aber zumeist gut unterbinden konnte.  Die ersten Torchancen verzeichnete die Heimelf nach Standards, welche jedoch nicht einbrachten. Durch Armin Dietmann und Kai Armbruster vergab der FCE weitere Großchancen gegen Ende der ersten Hälfte.



Die zweite Hälfte war zunäcsht ausgeglichen und auch torlos, bis der Derendinger Abwehrspieler Sebastian Schelle nach Flanke von Sven Vöhringer ins eigene Tor köpfte. Daraufhin wurden die Derendinger offensiver, was zu zahlreichen Konterchacnen für die Heimelf führte. Zwei davon nutzte Laurent Kroner zum letztlich verdienten Engstinger 3:0-Erfolg.(pewö)

15.11.2016


SSV Reutlingen II 2:1 FC Engstingen


Gegen den FC Engstingen drehten die gebeutelten Achalmstädter einen 0:1-Rückstand und kamen nach zuvor zwölf Niederlagen und einem Remis endlich zu einem Dreier. Zum Siegtorschützen avancierte Francis Ubabuike, der im August 2015 beim 3:1-Sieg des Oberligisten SSV Reutlingen Fußball im DFB-Pokal gegen Zweitligist Karlsruher SC 85 Minuten lang mitgekickt hatte und eine ganze Zeit lang zu den Aktivposten der Ersten Mannschaft der Kreuzeichekicker gehörte.  Ihm gelang das umjubelte Siegtor für die Reserve der Schwarz-Rot-Weißen in der 52. Minute. Zuvor schon war Tarik Serour (47.) in der schwungvollen Reutlinger Phase nach dem Seitenwechsel der Ausgleich geglückt. Die Engstinger, die dank Kai Schenks Treffer in der 29. Minute eine 1:0-Pausenführung verbucht hatten, gingen somit etwas überraschend leer aus.  Mit nunmehr 17 Punkten sind die Engstinger nun wieder in die Nähe der Abstiegszone gerutscht, liegen auf Rang zwölf. Der SSV II weist immer noch sieben Punkte Rückstand zum Vorletzten SSC Tübingen und neun Zähler zum Drittletzten TSV Sickenhausen auf. (alex)

07.11.2016


FC Engstingen gegen TSV Sickenhausen 1:1 (1:0)

Die Engstinger erwischten den besseren Start und hatten mehr Ballbesitz. In der 15. Minute belohnten sie sich. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Mario Werz und Markus Vöhringer verwertete Kai Schenk die Flanke per Kopf zum 1:0. Erst kurz vor der Pause kam Sickenhausen zu einer großen Chance, die Engstingens Torhüter Cedric Schnitzer zu einer starken Parade zwang.

Nach dem Wechsel hatten die Gäste ein leichtes Plus an Ballbesitz. In der 65. Minute fiel durch ein Eigentor des FCE der Ausgleich.

23.10.2016


FC Engstingen gegen SG Reutlingen 0:0


Mit einer gerechten Punkteteilung trennten sich sich der FC Engstingen und die SG Reutlingen in einer torlosen Partie. Engstingen hatte in der ersten Hälfte etwas mehr Spielanteile, die Gäste spielten eher abwartend, waren auf eine sichere Defensive bedacht, versuchten ihr Glück mit langen Bällen - und hatten auch ein leichtes Chancenplus.


FC Engstingen: Schnitzer - S. Vöhringer, Dohrmann, Baisch, Werz, Armbruster, Gern, Dietmann (62. Kaufmann), Kroner, M. Vöhringer (84. Schmidt), Schenk (70. Gauß).

09.10.2016


Spielbericht zum Spiel FC Engstingen - Spvgg Moessingen


Das erste Tor der Partie zwischen dem FC Engstingen und der Spvgg Mössingen fiel erst sehr spät, durch ein Kopfballtor von Stefan Mader . Nach einem Eckball verlor die Engstinger Hintermannschaft die Zuordnung. Doch der FCE gab sich nicht geschlagen und erzwang in der 89. Minute durch Kai Schenk den Ausgleich. Zuvor wurde Stefan Seidel 20 Meter vor dem Tor gefoult, den Freistoß führte der Gefoulte selbst aus. Kai Armbruster schraubte sich am höchsten, setzte den Ball aber neben das Tor. Durch den unbändigen Willen von Jens Gern kam der Ball wieder zurück in die Mitte, wo Kai Schenk und Ingo Dohrmann goldrichtig standen.  Der Spielverlauf bis zum ersten Tor war ausgeglichen, mit einem leichten Chancenplus für die Gäste. In der 12. Minute kam Mössingen zu einer Großchance, die Cedric Schnitzer nur noch durch ein Foul an der Strafraumgrenze verhindern konnte.


Einige Minuten später musste Schnitzer nach einem Volleyschuss erneut eingreifen und klärte zum Eckball. Nach einem Zweikampf in der 17. Minute musste Patrick Modrow verletzt das Feld verlassen. Für ihn kam Sebastian Kaufmann ins Spiel. Nach einer halben Stunde kamen Sven Vöhringen und anschließend Kai Armbruster zum Abschluss, doch beide Schüsse wurden entschärft. In der 63. Minute hatte Seidel den Führungstreffer auf dem Fuß, wurde jedoch unfair vom Mössinger Keeper gestoptt - der anschließende Freistoß brachte nichts ein.  Im Anschluss kam Mössingen zu zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten und war dem Führungstreffer sehr nahe. Dieser fiel letztendlich in der 80. Spielminute eben durch Stefan Mader, wohingegen das glückliche Ende der Partie auf Seiten des FC Engstingen mit dem späten Ausgleich lag.


(AB)

30.09.2016


Spielbericht zum Spiel TSV Wittlingen - FC Engstingen


Pünktlich zum Schlachtfest, einem gesellschaftlichen Highlight in Wittlingen, haben die Bezirksliga-Fußballer des TSV die Tabellenspitze übernommen. Zumindest bis Sonntag. Das 3:0 gegen den FC Engstingen war eine klare Sache, noch klarer, als es das Ergebnis vermuten lässt. „Die Engstinger waren harmlos“, berichtete Wittlingens Pressechef Jürgen Flitsch. Es wurde ihnen aber auch sehr früh der Zahn gezogen. Fünf Minuten waren gespielt und Fadil Aliu hatte nach einem Querschläger in des Gegners Abwehr die Muße, sich die Ecke auszusuchen. Weitere Möglichkeiten von Sebastian Maier und Martin Reiff landeten an Pfosten und Latte, rein ging der Ball in der 28. Minute, als   wiederum Aliu per Elfer-Nachschuss auf 2:0 stellen konnte. Im Vorfeld dieser Aktion büßte Engstingen Markus Vöhringer per Gelb-Rot ein. Das war es dann eigentlich schon. „Wir hätten zur Pause höher führen müssen“, berichtete Flitsch.

Auch in Abschnitt zwei geizten seine Mannen mit weiteren Toren. Freie Möglichkeiten von Reiff, Aliu und Saur gingen nicht ins Ziel. Sebastian Maier machte es besser, als er mit einem Kopfball nach Ecke auf 3:0 stellte (82.). Angesichts der Tatsache, dass die Wittlinger mit argen Personalsorgen behaftet waren, so fällt zum Beispiel Moritz Krohmer mit einem Muskelfaserriss und Bänderriss im Oberschenkel noch etliche Wochen aus, konnte man mit dem 3:0 zufrieden war. Helden des Abends gab es zwei: Co-Trainer Aliu feierte seine ersten beiden Saisontreffer, und Kapitän Simon Beck bekämpfte den Jetlag nach einem Rückflug aus den Vereinigten Staaten unmittelbar mit 90 Minuten Fußball.

25.09.2016


Spielbericht zum Spiel FC Engstingen - TSV Ofterdingen


Bei optimalen Fußballwetter ging Ofterdingen favorisiert in die Begegnung.  In der sechsten Minute gab es dann aus Engstinger Sicht aus unerklärlichem Grund Elfmeter für Ofterdingen, welcher sicher von Rago zum 0:1 verwandelt wurde. In der 15. Minute dann Aufregung im Strafraum von Ofterdingen. Kai Schenk wurde zu Fall gebracht, was nicht geahndet wurde. Es war eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Flanke von Engstingen köpfte in Minute 20 ein Ofterdinger Verteidiger den Ball ins eigene Tor und die Partie war wieder ausgeglichen. In der 42. Minute gab es Elfmeter für den FC Engstingen, Mario Werz wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Michael Stooß legte sich den Ball zurecht und verwandelte sicher zum 2:1 für den FCE.

Ofterdingen kam etwas besser aus der Halbzeit und konnte in der 55. Minute den Ausgleich zum 2:2 durch Schwabe erzielen. In Minute 60 gab es eine Großchance für Ofterdingen nach einer Fehlerreihe der Engstinger. In der 80 Minute wurde Armin Dietmann zu Fall gebracht, Stefan Baisch legte sich das Leder zurecht und schoss mit seinem gefürchteten linken Fuß zum 3:2 in die Maschen. In der 90 Minute dann noch eine gute Chance für Ofterdingen, jedoch wurde der Ball von Cedric Schnitzer dem guten Keeper des FC Engstingen an die Latte gelenkt und der Engstinger Kapitän Ingo Dohrmanm klärte den Ball artistisch von der Linie.


(albo)

18.09.2016


Spielbericht zum Spiel TB Kirchentellinsfurt - FC Engstingen


Bekanntlich tut sich der TBK gegen Teams von der Alb schwer. so auch an diesem Sonntag. Am Ende muss sich das Heimteam aber heute vorwerfen lassen, in der Defensive einfach zu schläfrig gewesen zu sein und so zwei Punkte verschenkt zu haben. Die Gastgeber dominierten das Spiel über die kompletten 90 Minuten, gegen eine zwar kämpferisch starke Engstinger Mannschaft, aber trotz zweimaliger Führung gab man den Sieg aus der Hand. Überragender Spieler auf Seiten der Faulbaum-Kicker war Mauro LaForza, der alle drei TBK-Treffer erzielte. Nach dem Schock, das 0:1 durch Schenk (4.), zu Beginn erholte sich der TBK recht schnell und dominierte fortan das Spiel. Beim Ausgleich umkurvte LaForza FCE-Torwart Schnitzer und schob lässig zum 1:1 ein. Vor der Pause hatte der Landesligaabsteiger dann gleich mehrere hochkarätige Chancen, die allesamt nicht verwertet werden konnten.

Nach Wiederanpfiff ging es dann Schlag auf Schlag: Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr von Engstingen, steht LaForza goldrichtig und zieht zentral aus 14 Metern mit links zur 2:1-Führung ab. Im direkten Gegenzug glich der Gast von der Alb durch Seidel aus - wieder durch einen Abstauber. In der 74. Minute dann die erneute Führung für den TBK: Lock über links auf LaForza, der seinen dritten Treffer an diesem Tage markierte. Der Ausgleich für den FCE nach einem Engstinger Freistoß: Schneck klärte nur zur Seite und Kaufmann stand gold richtig und schob aus kurzer Distanz zum viel um jubelten 3:3 ein.


(kfl)

12.09.2016


Aktive 1.  neue Mannschaftsfotos und  „Spaßbilder“ sind sehr sehr toll gelungen.

 


 


11.09.2016


FC Engstingen gegen  SV Croatia Reutlingen 1:3 (1:1)


(Mehr Bilder zum Spiel in unserer Bildergalerie)


Im Duell mit dem Landesliga-Absteiger SV Croatia Reutlingen ging Engstingen erwartungsgemäß leer aus.


Bereits in der elften Minute brachte Dennis Pascolo die Gäste mit 1:0 in Führung. Doch ein Eigentor von Croatia Reutlingen in der 32. Minute stellte zumindest bis zur Halbzeitpause den
Gleichstand wieder her.


Nach 20 gespielten Minuten in der zweiten Spielhälfte traf Mirko Jelcic zur erneuten Führung, und
Björn-Arne Gerdes Treffer zum 3:1-Endstand in der 81. Minute sorgte dann letztlich für die Entscheidung.


FC Engstingen: Schnitzer - Baisch, Werz (79. Armbruster), Dohrmann, Vöhringer, Bitzer (70. Kaufmann), Dietmann, Kroner (79. Carneiro), Gern, Seidel (70. Schenk), Modrow


(Südwestpresse)

03.09.2016


Zainingen – FC Engstingen 1:2 (0:1)

 
Eine völlig unnötige Niederlage kassierte der SV Zainingen im Albderby gegen Engstingen. Die „Blau-Weißen“ waren über weite Strecken der Partie die klar bessere Mannschaft und
hatten zudem ein deutliches Chancenplus. Entsprechend fällt das Fazit von SVZ-Pressewart Wolfgang Metzger nach der ersten Saisonniederlage im vierten Bezirksligaspiel aus:


„Wir haben unsere klare Überlegenheit einfach nicht in Tore umgemünzt. Engstingen hat aus keiner Chance – zwei Tore gemacht“ 


Die Hausherren haben sich die Niederlage selbst zu

zuschreiben. Zum einen versäumten die Gastgeber es die Tore zu erzielen und zum anderen kam aber auch Pech hinzu:

Timo Schweizer schlenzte in der ersten Halbzeit einen Ball aus 20 Metern an die Latte und im zweiten Abschnitt traf Stürmer Szymanski bei einem Kopfball nur den Pfosten.


Die Führung der Gäste resultierte aus einem gestochere im SVZ-Strafraum. Am Ende war es Rogeiro Carneiro der zum 1:0 für Engstingen abstaubte (4.). Das brachte die Hausherren aber nicht aus dem Konzept.


Der SVZ spielte weiter nach vorne und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nach einer schönen Hereingabe von Adrian Stickel war Thomas Szymanski zur Stelle und der Torjäger markierte per Direktabnahme das 1:1 (17.).Doch in der Schlussphase lief Zainingen in einen Konter, den Modrow eiskalt zum vielumjubelten 2:1 für Engstingen einnetzte (88.).


Damit haben beide Mannschaften nach vier Spieltagen sieben Zähler auf der Habenseite und stehen im oberen Tabellendrittel.

FC Engstingen:
Schnitzer - Werz (58. Kaufmann), Dohrmann, Vöhringer, Stooß (70.Armbruster), Bitzer, Kroner (58. Dietmann), Gern, Modrow, Carneiro (64. Schenk), Seidel,


Trainer: Gotthardt.


Tore: 0:1 Carneiro (4.), 1:1 Szymanski (17.), 1:2 M
odrow (88.).


(Südwestpresse)

30.05.2016


FC Engstingen gegen TSV Glems 2:1 (1:0)

Mit einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison wollte unsere Mannschaft die letzten Zweifel am Klassenerhalt
beseitigen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen beim Stammitaliener legte der FCE dann gleich gut los.

Bereits in der vierten Minute wurde Mario im Glemser Strafraum zu Fall gebracht. Jens ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte den Foulelfmeter zum 1:0.

In einer ansonsten ereignisarmen ersten Halbzeit hatte Glems dann aber noch die große Chance zum Ausgleich.
unser Torhüter Jonas behielt im Eins-Gegen-Eins gegen den Gästeangreifer jedoch die Oberhand.

Im zweiten Durchgang machte Glems, für die in diesem Spiel ein Sieg im Kampf um den Ligaverbleib zwingend notwendig gewesen wäre, mehr Druck.

In der 55. Minute gelang den Gästen das 1:1.

Unsere Mannschaft konnte aber schnell auf das 1:1 reagieren. Erst wurde ein Treffer von Markus wegen einem angeblichen Abseits abgepfiffen, ehe in der 65. Minute Mario eine Flanke von Sven zum 2:1 abschließen
konnte.

Die Partie blieb in der Folge sehr intensiv, jedoch ohne große Torchancen.

In der 85. Minute scheiterten die Gäste noch mit einem Lattenschuss, ehe unsere Jungs mit dem 2:1-Sieg den endgültigen Klassenerhalt perfekt machte.

Sehr gut Jungs im richtigen Moment zugeschlagen weiter so tolle Leistung.

23.09.2016


SG Reutlingen gegen FC Engstingen 4:2 (3:0)

Bei sehr heißen Temperaturen kamen unsere Jungs überhaupt nicht gut in das Spiel und spielten wohl mit die schlechteste 1. Halbzeit in der Saison.

So ging es mit 3:0 in die Halbzeit.

Trainer Nico konnte überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung sein und fand daher wohl die richtigen Worte in der
Halbzeitpause.

Denn man sah, dass unsere Jungs sich doch nicht so einfach geschlagen geben wollten und gleich in der 2. Halbzeit
mehr Druck und Wille da war.

Die SG Reutlingen war sich seiner Sache wohl schon zu sicher und rechnete nicht mit einem Comeback unsere Mannschaft.

Erst verkürzte Nico auf 1:3 (49.), ehe Kai nach einer knappen Stunde nochmals Spannung in die Partie brachte (58.).

Leider kostete die Aufholjagd sehr viel Kraft und bei dem heißen Wetter konnten unsere Jungs das Tempo nicht ganz halten.

Nach einer rießen Chance für uns zum Ausgleich kassierten wir einen schnellen Konter, dem man nicht mehr hinterher kam
und somit die Entscheidung für die SG herbeiführte. Nach dem 4:2 Treffer schafften wir nicht wieder aufzustehen.

Die zweite Halbzeit war sehr positive und verleiht uns hoffentlich nochmals Kräfte für das letzte wichtige Heimspiel
gegen Glems.

09.05.2016


FC Engstingen - TSV Dettingen/Erms 0:1

Bei schönstem Fußballwetter auf der Willy-Werner-Sportanlage Kleinengstingen versuchte unsere Aktive. 1 gut ins Spiel zu finden und gleich druck auszuüben.

Dettingen konnte das Aufbauspiel und den druck aber gut abwenden.

So kam die erste gute Chance durch ein Fernschuss zustande, wo der Torwart von Dettingen aber noch etwas glücklich um den Pfosten lenken konnte.

In der 28. Minute erzielte dann Dettingen das etwas glückliche 1:0.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild sehr bemüht aber wenig Ertrag.

Eine sehr gute Chance hatten unsere Mannschaft noch durch Siva, aber auch hier scheiterte er ganz knapp im direkten Duell am Dettinger Torhüter.

So konnte man den 0:1 Rückstand an diesem Tag leider nicht mehr drehen.

02.05.2016


TSV Hirschau - FC Engstingen 2:4

Wichtiger Erfolg für unsere 1. Mannschaft.

Dabei waren die Gastgeber anfangs die spiel stärkere Mannschaft und führten nicht unverdient mit 2:1 bis zur Pause.

Im zweiten Abschnitt wurden unsere Jungs aber immer stärker und zeigten auch Spielerisch was sie drauf haben.

Durch eine immer Stärkere Leistung in Hälfte zwei entführten wir am Ende drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt und konnten uns letztendlich gegen einen doch sehr guten Gegner aus Hirschau mit 4:2 durchsetzen.  


Für unseren FCE trafen:


Tore: 0:1 Tobias Schmid (13.), 2:2 Sivan Mohammad (54.), 2:3 Kai Schenk (68.), 2:4 Markus Vöhringer (78.).


Weiter so Jungs ganz stark.

25.04.2016

 

FC Engstingen - SV 03 Tübingen 0:3

Beim Heimspiel gegen den Tabellenführer wollte unsere Aktive 1. beherzt gegen den Tabellenführer zur Sache gehen um eventuell zu Punkten. Das gelingt auch in der Anfangsphase sehr gut so das beide Teams sich neutralisierten.

Es dauerte bis zur 10. Minute bis unser Sivan Mohammad mit einem Schuss aus 20 Metern knapp über das Gästetor die erste gute Chance hatte.

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt gar nicht schlecht von unsere Mannschaft es schlichen sich zwar viele einfache Fehler ein, jedoch konnte Tübingen diese nicht nutzen und wir hatten
weiter die besseren Chancen.

Stefan Baisch hatte eine gute Freistoß Chance, die der Tübinger Torhüter aber einfach parieren konnte.

Es dauerte bis zur 22.Minute bis die Gäste zu ihrer ersten Chance kamen. Die ihnen aber nichts einbrachte.

Leider musste unserer FCE-Torhüter Jonas Dohrmann kurz darauf verletzt vom Platz und Spielertrainer Nico Gotthardt zwischen die Pfosten und musste auch gleich beherzt eingreifen.
(gute Besserung Jonas)

Durch einen wiederholten leichten Fehler unserer Mannschaft konnten die Gäste in der 36. Minute den Fehler nutzen und trafen zur 0:1 Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang konnten wir den Druck von Tübingen leider nicht mehr entscheidend zurück weißen so das Tübingen immer mehr die Entscheidung suchte. In der 73. Minute war dann letztendlich die Überlegenheit zu groß und Tübingen konnte daraus das 0:2 erzielen.

Das Spiel war somit entschieden und kurz vor dem Abpfiff musste man noch das 0:3 hin nehmen.

Der Sieg der Gäste war zwar verdient am Ende aber etwas zu hoch. Die Leistung unserer Mannschaft war trotzdem sehr sehenswert und man kann für das nächste Spiel darauf aufbauen. 

11.04.2016

 

FC Engstingen - SV Zainingen 1:0

In der ersten Hälfte beim Spiel unserer Aktiven 1. gegen Zainingen gab es nur eine Großchance. In der 43. Minute hatte Sebastian Kaufmann die Tor Gelegenheit aber nicht nutzen können und traf nur die Latte. Somit blieb es in einer sehr intensiven Partie beim 0:0 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte das gleich Bild, ein sehr intensives Spiel aber ohne wirkliche Chancen. 

 

Stefan Baisch schaffte zum Glück in der 69. Minute einen Freistoß aus spitzem Winkel direkt im Tor versenkte und somit gingen wir 1:0 in Führung.

Da wir es verpassten, in einem am Ende sehr zerfahrenem Spiel unsere Konter Chancen zu nutzen, hatten die Gäste aus Zainingen noch die Möglichkeit zum Ausgleich zu gelangen, aber auch hier landete der Ball zum Glück für uns am Pfosten.

So blieb es letztendlich beim 1:0-Heimsieg für unseren FCE.

Weiter so Jungs.

04.04.2016

 

SSC Tübingen - FC E I 3:1

 

Torschütze: Kai Schenk

 

Im Rückspiel gegen den SSC Tübingen gab es leider nichts zu holen für unsere Jungs. Zwar konnten wir den 1:0 Rückstand noch durch Kai Schenk ausgleichen, danach konnten die Gastgeber allerdings auf 3:1 davon ziehen.

 

Aufstellung: Schnitzer - Seidel - Schenk - Barho (46. Kaufmann) - Gern - Baisch (78. Gotthardt) - Mohammad - Modrow - Vöhringer - Ingo Dohrmann (65. Rettschlag) - Werz (55. Tobias Schmid).


Vorschau Aktive

 

Samstag 26.​03.​16

Aktive
FC Engstingen I : TSV Genkingen I 14:​00 Uhr

Am kommenden Samstag wird das Nachholspiel gegen den TSV Genkingen ausgetragen.

Über eure Unterstützung würden wir uns freuen!

 

Aktive I

 

FC E I - SSV Reutlingen II 1:​1

Aufstellung:

Jonas Dohrmann - Werz - Baisch - Ingo Dohrmann - Sven Vöhringer - Mohammad (Stooß 85.​) - Baroh - Seidel (75.​Gauss) - Kaufmann - Modrow (90.​Markus Vöhringer) - Gern

Torschütze: Mario Werz

15.März 2016 

 

Vorschau:   

 

Sonntag 20.03.16  

 

FC Engstingen : SSV Reutlingen  II 15.00 Uhr

15. März 2016 

 

FC E I – TSV Ofterdingen 0:2

 

Wieder ohne Punkte standen unsere Jungs am vergangenen Sonntag nach dem Spiel da. Nach einer guten Leistung in der ersten Halbzeit ließen wir in der zweiten Hälfte nach.

Zu allem Überfluss musste Kai Schenk mit einer starken Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Auf diesem Wege guteBesserung!!!

06. März 2016


TSV Gomaringen - FC Engstingen 4:1 

 

Keinen guten Start erwischten die Jungs um Trainer Nico Gotthardt. Eine deutliche 4:1 Niederlage setzte es am vergangen  Wochenende gegen den TSV Gomaringen.

 

Aufstellung: Schnitzer (60. Jonas Dohrmann), Gern, Baisch, Mohammad (82. Baroh), Kaufmann, Modrow, Markus Vöhringer (80. Gauß), Sven Vöhringer, Ingo Dohrmann, Werz, Seidel (70. Schenk).

 

Torschütze: Patrick Modrow  

06. März 2016


TSV Gomaringen - FC Engstingen 15:00 Uhr

 

Die Winterpause ist vorbei und unsere 1. Mannschaft startet am kommenden Sonntag 06.03.2016 auswärts  beim TSV Gomaringen, der derzeit auf dem 12. Tabellenplatz steht.

 

Über eure Unterstützung würden wir uns freuen!

29.12.2015 

 

Liebe FC’ler,

 

Der Vorbereitungsplan für die Aktive Herrenmannschaften steht zum Download bereit.  

 

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

 

08.12.2015 

 

Liebe FC’ler, liebe Sportsfreunde ,

 

heute haben wir das endgültige Urteil des WFV’s bezüglich dem Spiel gegen den SSC Tübingen erhalten. Das Spiel wird mit 3:0 für unseren FC E gewertet! In der Begründung des WFV’s heisst es, dass der FC Engstingen stets seiner Sorgfaltspflicht nachgekommen ist und somit nicht an dem Spielabbruch beteiligt war. Laut Urteil waren die stetigen verbalen Attacken, sowie das Betreten zweier ziviler Tübinger Spieler ausschlaggebend für den gerechtfertigten Abbruch. Demzufolge wurde das auf erster Instanz gefällte Urteil revidiert und zugunsten unseren FC E’s gewertet. 

 

Dieses Urteil ist endgültig und kann nicht mehr angefochten werden. 

 

Wir möchten uns auf diese Weise bei den unzähligen Fürsprecher bedanken und wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

 

PS: Am Samstag um 13 Uhr findet unser letztes Heimspiel in dieser Saison gegen den TSV Dettingen/Rottenburg statt. Wir hoffen auf eure Unterstützung und freuen uns auf euch!

Liebe Grüße
Euer FC E

28.11.2015 

 

Hallo Fans und Freunde des FC Engstingen!

Aufgrund aktuellen Schnee- und Wetterlage in Engstingen mussten wir das für Sonntag angesetzte Derby gegen den TSV Genkingen leider absagen. 

 

Wann das Spiel neu angesetzt werden kann wird auf Basis der Wetterlage in den nächsten Tagen gemeinsam mit dem TSV Genkingen und dem Staffelleiter entschieden werden.

Auf diesem Weg wünschen wir euch allen auch ohne Fußball einen guten Start in die Adventszeit :-)

16.11.2015

 

Elf der Woche: Bezirksliga Alb Spieltag #15

 

Patrick Modrow ist in der TOP ELF der Woche. Super Leistung, Gratulation Patrick weiter so.

 

 

Zusammensetzung: 2x SSC Tübingen, 2x SSV Reutlingen II, 2x TSV Dettingen/Erms, FC Engstingen, TSV Glems, TSV Hirschau, SV 03 Tübingen und TSV Wittlingen 

BL Alb, 14. Spieltag

09. Nov. 2015

TSV Glems gegen FC Engstingen 0:7 (0:2)

Eine erbärmliche Leistung bot der Gastgeber aus Metzingen-Glems vor heimischem Anhang gegen die Gäste von der Alb. Die ersten beiden Torchancen hatte die Inan-Elf, doch Finkbeiner und Tunc scheiterten frei vor dem FCE-Tor. So kam es wie es kommen musste: Nach einer Unachtsamkeit in der an diesem Tag nicht vorhandenen Glemser Abwehr fiel das 0:1 durch Seidel (20.). Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Gäste aus Engstingen durch Mohamed.

Wer mit einem Aufbäumen der Hausherren gerechnet hatte, der sah sich getäuscht. In regelmäßigen Abständen erhöhte der Gast durch Tore von Seidel, Mohammed, Modrow und Rettschlag auf sage und schreibe 7:0. Dieses Ergebnis geht zum Ende für die stark spielenden Engstinger, gegen eine völlig überforderte Glemser Mannschaft, auch in dieser Höhe in Ordnung.

TSV Glems: Wehrstein - Abdallah, Vogel (53. Kleinfelder), Saupp, Finkbeiner (73. Novak), Caran (26. M. Tunc), Schuster, Stiefel, Owusu-Smith, I. Tunc, Novak (57. Mauro)

FC Engstingen: Dohrmann - Vöhringer, Baisch, Werz (84. Schmid), Gern, Dietmann (88. Gotthardt), Mohammad (71. Rettschlag), Kaufmann, Seidel, Schenk, Modrow (60. Schmid),

Tore: 0:1 Werz (13.), 0:2 Schenk (45.), 0:3 Mohammad (49.), 0:4 Mohammad (52.), 0:5 Dietmann (56.), 0:6 Werz (83.), 0:7 Seidel (85.).


(Quelle Fupa.net) 

BL Alb, 13. Spieltag                      

 

01. Nov. 2015    

 

FC Engstingen - SG Reutlingen 3:1

      

Zu Beginn hatten die Engstinger gleich zweimal Glück, als die Gäste gute Chancen hatten. Patrick Modrow hatte dann die erste Chance für die Heimelf. Das Spiel blieb hochklassig, mit Chancen auf beiden Seiten. Knapp 20 Minuten waren gespielt, als nur die Latte ein Freistoßstor von Sivan Mohammad verhinderte. Die Engstinger wurden zunehmend stärker und gingen somit folgerichtig nach 30 Minuten in Führung. Patrick Modrow verwertete einen verlängerten Einwurf mustergültig per Kopf.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenchance für Engstingen, doch Jens Gern scheiterte nach einem Gestocher im Sechzehner am SG-Schlussmann. Nur kurze Zeit später dann der Ausgleich für die Reutlinger Gäste. Eine Freistoßflanke segelte durch das Getümmel ins lange Eck der Engstinger. In der 60. Minute hatten die Engstinger Glück, als ein Kopfball der Kurth-Elf an den Pfosten sprang.
Ein Standard bescherte den Engstingern dann die Führung.Sivan Mohammad verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel.  

 

Das Video zum 2:1-Freistoßtreffer durch Sivan Mohammad findet ihr unter diesem Link.  

 

Die Engstinger standen bis zum Ende hinten gut und konnten durch einen Konter, vollstreckt durch Tobias Schmid, noch auf 3:1 erhöhen.

 

FC Engstingen: J. Dohrmann - Schmid, Schenk, Gern, Mohammad, Seidel, Kaufmann, Modrow, Vöhringer, I. Dohrmann, Werz.

SG Reutlingen: Nägele - Masurov, Kunst, Angerbauer, Röstel, Mojsisch, Locher, Sorg, Kvesic, Genardi, Heidt.

Tore: 1:0 Modrow (28.), 1:1 Heidt (54.), 2:1 Mohammad (77.), 3:1 Schmid (87.).

(Quelle Fupa.net)

BL Alb, 12. Spieltag 

 

26. Okt. 2015

   

TSV Dettingen/Erms gegen FC Engstingen 2:1 (0:0)

     

Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit eine sehr taktisch geprägte Partie. Beide Mannschaften standen sehr kompakt und neutralisierten sich im Mittelfeld, dem entsprechend waren Torchancen zunächst Mangelware. Auf Dettinger Seite konnte sich Stürmer Berenyi einmal gefährlich im Strafraum durchsetzten, doch im letzten Moment konnte die FCE-Abwehr noch klären. Auf Gästeseite versuchte es Vöhringer mit einem Distanzschuss, der knapp am TSV-Gehäuse vorbei ging (27.). Ansonsten blieb es bis zur Pause ein kampfbetontes , intensives aber stets faires Bezirksliga-Spiel.

     

Nach Wiederanpfiff änderte sich nicht viel: Zweikämpfe im Mittelfeld und wenig konstruktives Spiel nach vorne. In der 57. Minute nahm sich Tim Randecker ein Herz und setzte sich auf der rechten Seite gegen drei Gegenspieler durch, lief zur Grundlinie und spielte quer auf den im Fünf-Meter-Raum freistehenden Müller, der ohne Mühe zum 1:0 für die Ermstäler einschob. Doch der Jubel währte nicht lange, denn praktisch im Gegenzug die Antwort der Alb-Kicker: Nach einem Eckball konnte Mohammad einen zu kurz abgewehrten Ball aus 16 Metern flach im rechten Eck unterbringen - 1:1. Die Entscheidung folgte in der 68. Minute als sich Tim Randecker erneute auf der rechten Seite durchsetzte und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Folgerichtig gab es Strafstoß für die Hausherren. Diese Chance ließ sich Michael Kleih nicht entgehen und verwandelte sicher zur erneuten Führung der Hausherren.

     

In der Folgezeit versuchte Engstingen nochmals alles, aber mit Glück und Geschick schaukelten die Dettinger den knappen Vorsprung nach Hause. "Es war die erwartet schwere Partie gegen einen  starken Gegner. Kompliment an meine Mannschaft, die mit Einsatz und Leidenschaft die Punkte eingefahren hat", freute sich TSV-Trainer Erol Türkoglu.

     

TSV Dettingen/Erms: Hoffmann - Hirsch, Kleih, Berenyi, Randecker, Hug, Lucic, März (70. Petruv), Müller, Fritz (84. Maurer), Schairer.

     

FC Enstingen: Dohrmann - Kaufmann, Modrow, Vöhringer (68. Dietmann), I. Dohrmann, Werz, J. Dohrmann, Schenk (60. Schmid), Gern, Baisch, Mohammad, Seidel (75. Rettschlag, 84.   Armbruter).

     

Tore: 1:0 Müller (58.), 1:1 Modrow (59.), 2:1 Kleih (68. Foulelfmeter).

     

Gelb-rote Karte: Hirsch (90. / TSV) wegen Ballwegschlagens und Baisch (90. +1 / FCE) wegen wiederholtem Foulspiel.

     

(Quelle: Fupa.net)

Herren - BL Alb, 11. Spieltag 

 

19. Okt. 2015

     

FC Engstingen gegen TSV Hirschau 4:1 (0:0)

     

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ging Hirschau in der 57. Minute durch Decortes mit 1:0 in Führung, als er einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte. Doch auch Engstingen kam besser ins Spiel und zeigte mit dem 1:1 durch Patrick Modrow eine schnelle Reaktion. Im weiteren Verlauf hatte der FC Engstingen dann mehr vom Spiel. Einige gute Chancen vereitelten die Gäste teilweise nur knapp.

     

In der 74. Minute setzte sich Mario Werz auf der linken Seite durch und legte den Ball an die Strafraumgrenze zu Patrick Modrow, der den Ball mit viel Übersicht unten rechts zum 2:1 im Tor versenkte. Nur fünf Minuten später macht Patrick Modrow mit seinem dritten Tor den Hattrick perfekt und köpfte einen Lattenabpraller nach einem Baisch- Freistoß ins Tor. In der 87. Minute sorgte Sven Vöhringer mit dem 4:1 für den Endstand.

     

Aufgrund der letzten 30 Minuten ein verdienter Sieg für die Heimelf, den sie sich bis zur Führung aber hart erkämpfen mussten.

     

FC Engstingen: J. Dohrmann - Vöhringer (88. Geckeler), I. Dohrmann, Baisch, Werz, Mohammad, Gern, Kauffmann (35. Dietmann), Seidel (70. Rettschlag), Modrow, Schenk (64. Schmid).

     

TSV Hirschau: Gärtner - Fauser, Sucic, Dieter, Di Raimondo, Camiolo, Huskic, Aroutsidis, Bäuerle, Renner, Decortes.

     

Tore: 0:1 Decortes (57.), 1:1, 2:1, 3:1 Modrow (60., 74., 79), 4:1 Vöhringer (87.).

 

(Quelle: Fupa.net)

Herren - BL Alb, 10. Spieltag

 

12. Okt 2015

 

SV 03 Tübingen gegen FC Engstingen 3:0 (3:0)

     

"Normalerweise haben wir oft 80 Prozent Ballbesitz, aber zu wenig Ertrag", klagte Tübingens Spielleiter Marco Müller. Deshalb entschied sich Nulldrei-Coach Steve Trevallion für eine Taktik-Änderung. Die laufstarken Engstinger sollten das Spiel machen, während sich der SV 03 auf ein schnelles Umschaltspiel konzentrierte. Das Ergebnis: "Der Plan ging voll auf", sagte Müller. Als Dosenöffner diente jedoch ein kleines Kuriosum: Der Eckball von Patrick Binder rutschte direkt ins Tor durch, Tübingen führte schon nach zehn Minuten. Dann schlug Malte Faßnacht einen starken Diagonalball auf Nadeem Ahmed, der traf zum 2:0 (15.). Und legte in Minute 37 das 3:0 nach, als er mit Felix Müller einen Doppelpass spielte. Unmittelbar vor der Pause verhinderte nur die Latte einen lupenreinen Hattrick Ahmeds. Die zweite Hälfte ist schnell erzählt, da war nicht mehr viel geboten. "Ballgeschiebe" nannte es Müller, dem SV 03 Tübingen war's auch egal, denn das Spiel da längst entschieden Ein Sonderlob verteilte Müller an Schiedsrichter Muhamet Dagistanli (SV Baiersbronn).

     

SV 03 Tübingen: Ott - Sautter, Urban, Ohlbrock, Steffen Müller, Felix Müller (90. Marcus Binder), Ahmed (82. Oladazimi), Eggensperger (73. Günzel), Horn, Faßnacht, Patrick Binder

(64. Schöck).

     

FC Engstingen: Jonas Dohrmann - Schmid (61. Gotthardt), Gern, Baisch (82. Klemp), Mohammad, Kaufmann, Modrow, Vöhringer (78. Rettschlag), Ingo Dohrmann, Werz, Armin Dietmann  

(68.Seidel).

     

Tore: 1:0 Patrick Binde (10.), , 2:0, 3:0 Ahmed (15., 37.)

 

(Quelle: Fupa.net)

Herren - BL Alb, 9. Spieltag  

 

05. Okt. 2015

 

FC Engstingen - SSV Rübgarten 2:0 (2:0)

     

Einen hochverdienten Sieg erkämpfte sich die Gotthardt-Elf gegen das weiterhin sieglose Schlusslicht aus Rübgarten. Das Spiel startete mit einer 20-minütigen Verspätung, da der Schiedsrichter in einem Stau stecken geblieben war. Bereits in der ersten Minute hatte der FCE die Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Sivan Mohammad kam nach einem tollen Pass von Patrick Modrow zum Abschluss, setzte den Ball jedoch per Heber knapp über das Gästetor.

     

In der siebten Minute machte es der FCE-Offenisv-Akteur Mohammad dann besser und verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 für Engstingen.

     

Nur 13 Minuten später durfte Mohammad nach einem Handspiel der Gäste erneut zum Elfmeter anlaufen. Auch diesen verwandelte er sicher zum 2:0 für die Heimelf. Im zweiten Durchgang taten dann beide Teams recht wenig, sodass das Spiel keine Torchancen mehr bot und die Partie glanzlos mit einem 2:0-Sieg für den FC Engstingen endete. Rübgarten bleibt weiter ohne Punkte am Tabellenende.

     

FC Engstingen: J. Dohrmann - Schmid, Gern, Baisch, Mohammad, Seidel, Modrow, Vöhringer, I. Dohrmann, Werz, A. Dietmann.

     

SSV Rübgarten: Kapitel - Güney, Eberle, Bopp, Basar, Esser, Krajinovic, Haug, Hauch, Jakob, Wiegand.

     

Tore: 1:0, 2:0 Mohammad (7. Foulelfmeter, 25. Handelfmeter).

     

(Quelle: Fupa.net)

 

 

Mein Blog

Bezirksliga Alb 1. Spieltag

So 13 Aug 2017 23:26:12 CEST

DFB-Junior-Coaches zertifiziert

Di 01 Aug 2017 11:04:37 CEST


Verband und Liga Info





475126